Inspiriert von der Natur und handgewobenen Stoffen zeigt BOLON vier  neue Teppichböden und stellt seine Kollektion ELEMENTS im Rahmen des Salone del Mobile 2018 in Mailand in einer von NERI & HU gestalteten Installation vor.

TEPPICHE MIT DER ÄSTHETIK DES NATÜRLICHEN
Vier neue Farbkategorien von Bolons Teppich Kollektionen Villa La Madonna und Duet spielen mit den Farbnuancen und Texturen unserer Natur. Die bereits existierenden Kombinationen von neutralen Wolltönen und Vinylfasern mit diskretem Schimmer werden um eine neue Farbpalette erweitert und beinhalten Lehm-, Nebel-, Rost- und Khakitöne, die von sinnlichen Tweeds und gewobenem Leinen durchzogen sind.
Seit ihrem Debut 2017 bestehen die Villa La Madonna und Duet Teppiche aus einer von Bolon entwickelten Materialmischung, der zum einen eine weiche und sinnliche Griffigkeit innewohnt und die zum anderen die nachhaltige Ausrichtung des Unternehmens in
Richtung Interior Design widerspiegelt.
»Die Natur war unsere zentrale Inspirationsquelle für Bolons Neuheiten von 2018«, erklärt Marie Eklund, CEO von Bolon. »Die Erdfarben und natürlichen Muster verleihen jedem Raum eine gewisse Harmonie und erinnern an die skandinavische oder auch ostasiatische Design Kultur.«
Die vier neuen Farben gibt es in denselben Maßeinheiten (2×3 Meter) und mit derselben Einfassung wie die ursprünglichen Kollektionen.
 

DIE KOLLEKTION ELEMENTS
Bolons neue ELEMENTS Kollektion trägt die Ausgewogenheit der Natur in unsere Innenräume. Diskret und vielschichtig schlagen die 10 ELEMENTS Designs gekonnt Brücken zwischen Objekten und ihrer Umgebung und verstärken dabei den positiven Effekt, den gutes Design auf unsere Sinne und unser Wohlgefühl haben kann.
ELEMENTS wurde im Februar 2017 auf der Stockholm Furniture Fair erstmals vorgestellt und ist Teil des naturinspirierten, künstlerisch ausgerichteten Charakters von Bolons neuem Teppich Design. Die Kollektion ist erhältlich in einer grauen und einer beigen Gewebebasis, in die Schussfäden verwoben werden, deren Schattierungen an Leinen, Eiche, Esche, Kork, Birke, Walnuss, Marmor, Feuerstein, Wolle und Seide erinnern.

»Die Böden erzeugen eine ausgewogene, natürliche Ästhetik, die sich hervorragend auf großen Flächen macht und Räumen jeden Ausmaßes ein Gefühl von Einheit und Ruhe verleiht«, sagt Petra Lundblad, Designerin bei Bolon.
Basierend auf dem H-Thread, einer neuen Art von Garn, entwickelt das Material eine weiche und einladende Haptik. Gleichzeitig zeugt es von jener soliden Widerstandskraft, die höchsten Trittfrequenzen standhält und die Böden für große Flächen prädestiniert.
Die Rückbeschichtung des Bodenbelags ist zu 33 Prozent aus recycelten Materialien gefertigt und kann auf Wunsch auch mit akustischen Eigenschaften versehen werden. Alle zehn Designs sind sowohl als Bahnenware, 50×50 cm Fliese oder in der Option Bolon Studio erhältlich.

INSTALLATION VON NERI & HU
Anlässlich der Stockholm Furniture Fair 2018 beauftragte Bolon das international renommierte interdisziplinäre Designduo Neri&Hu aus Shanghai damit, eine Installation für Elements zu schaffen. Eine Zusammenarbeit, die nun für den Mailänder Salone del Mobile 2018 fortgesetzt wird.

Das Design des Studios für den Messestand in Mailand basiert auf demselben Konzept wie auch die Elements Kollektion selbst und zeigt sich in einer zeitgenössischen, von der Natur inspirierten Ästhetik, die eine Brücke zu skandinavischen und ostasiatischen Designtraditionen schlägt.
Dicke, mit Elements verkleidete Röhre hängen in unterschiedlichen Höhen von der Decke herab und lassen den Besucher in eine Welt der Sinne eintauchen.
»Den Messestand zu betreten, ist wie durch einen abstrakten Wald zu wandeln.«, sagt Rossana Hu von Neri & Hu, während ihr Partner Lyndon Neri unterstreicht, dass vor allem »die Idee der Landschaft als Raum« der vorrangige Gedanke beim Design der Installation war. 

Die hängenden Rollen oder Bäume sind auch ein Hinweis auf Bolons Produktionsstätten in Ulricehamn und die riesigen Materialspulen, die dort gefunden werden können. »Heutzutage stellen nicht mehr viele Unternehmen die Dinge, die sie verkaufen, auch selbst her«, erklärt Hu. »Deshalb war es für uns extrem wichtig, auch die Unternehmensgeschichte sowie das Know-how und die Kompetenz hinter Bolon im Konzept für den Stand zu integrieren und umzusetzen.«

 

Salone del Mobile 2018: 
Rho Fiera
Pav. 16, Stand B29
 
Öffnungszeiten: 17. – 22. April 2018, 9.30 – 18.30 Uhr